Menu
P

Rezept: Apfel-Rotkraut


Bewerten Sie dieses Rezept mit einem Klick auf die Sterne
Durchschnitt: 7.39 Sterne von 94 Besuchern
Kosten: (noch) nicht vollständig, mindestens jedoch 1.64 €
Qualität: Konventionell hergestellte Lebensmittel (*)
 
 

Zutaten für 1 Rezept:


für sechs Portionen
25 gSalzca. 0.01 €
750 gjunger Rotkohlca. 0.52 €
1 säuerlicher Apfelca. 0.32 €
2 Zwiebelnca. 0.09 €
2 Zweig(e)Thymianca. 0.08 €
2 Zweig(e)Majoranca. 0.11 €
1 TLKümmelca. 0.13 €
1 Lorbeerblattca. 0.38 €
3 Weinblätter 
200 ccmBrottrunk (nach Belieben) 

Zubereitung:

Einen Liter Wasser mit der Hälfte des Salzes aufkochen und abkühlen lassen. Rotkohl vierteln und den Strunk herausschneiden. Kohl in sehr feine Streifen schneiden. Mit dem restlichen Salz in einer Schüssel mischen und mit einem Stampfer oder einer Flasche stampfen, bis der Kohl glasig aussieht. Geschälte Äpfel entkernen und kleinschneiden. Mit Zwiebelringen, Rotkohl, Thymian und Majoran, Kümmel und Lorbeer mischen. Ins Einlegegefäss füllen und mit dem Stampfer so fest zusammendrücken, dass die Luftbläschen entweichen. Mit Weinblättern bedecken. Abgekühltes Salzwasser mit dem Brottrunk mischen und das Gemüse damit begiessen. Das Gefäss mit Deckel oder Einmachfolie bedecken und etwa acht Tage bei Zimmertemperatur stehenlassen. Dann in einen kühlen, dunklen Raum oder in den Kühlschrank stellen. Das Kraut kann frühestens gegessen werden, wenn der Sud klar ist.

* Pro Portion ca. 40 Kalorien / 167 Joule



(*) Für diese Version von Apfel-Rotkraut werden bevorzugt Lebensmittel verwendet, die aus konventioneller Erzeugung stammen. Zudem ist ein günstiger Preis ein Auswahlkriterium.


Die Zutaten des Rezeptes finden auch in anderen Speisen Verwendung:

Äpfel - säuerlich (Booskop, Cox Orange)  *   Kanne-Brottrunk  *   Kümmel ganz  *   Lorbeerblätter  *   Majoran - frisch  *   Rotkohl  *   Salz - Jodsalz mit Fluor  *   Thymian - Bund  *   Zwiebeln


Weitere Rezepte unter folgenden Stichworten:
Gemüsegerichte Kartoffel



Mehr Info: