Menu
P

Herzragout

Bild: Herzragout mit Rotweinsoße
 © Jutta Schulz
Bewerten Sie dieses Rezept mit einem Klick auf die Sterne
Durchschnitt: 7.19 Sterne von 135 Besuchern
Kosten: (noch) nicht vollständig, mindestens jedoch 3.4 €
Qualität: Demeter oder vergleichbare Produkte (*)
 
 

Zutaten für 4 Portionen:

1.5 kgRinderherz 
1 BundSuppengrünca. 2.30 €
1 Zwiebelca. 0.13 €
0.5 Lorbeerblattca. 0.12 €
30 gMargarine - oder Butterca. 0.15 €
1 ELMehlca. 0.03 €
1 ELTomatenmarkca. 0.03 €
0.125 lRotweinca. 0.16 €
30 gKapernca. 0.53 €
2 Gewürzgurken 

Zubereitung:

Wie auf dem Rezeptbild gut ersichtlich, paßt zum Herzragout nicht nur Kartoffelbrei als Beilage, sondern auch der verwendete Rotwein als Getränk.


Das Rinderherz wird gesäubert, längs durchgeschnitten und mit zerkleinertem Suppengrün, Lorbeerblatt und Pfeffer in kochendes Salzwasser gegeben. Wenn das Herz weich ist, nimmt man es heraus, stellt es warm und seiht die Brühe durch.

In Butter oder Magarine schwitzt man die feingehackte Zwiebel an, stäubt Mehl darüber und giesst mit ca. 1/2 Brühe auf, dann wird das Tomatenmark und der Rotwein eingerührt. Abschmecken. Die feingewürfelten Gurken und Kapern in die Sosse geben.

Das Herz schneidet man in Stücke und lässt es in der Sosse noch kurze Zeit ziehen.



(*) Die Zubereitung von Herzragout erfolgt hier mit Lebensmitteln, die nach den Standards von Verbänden wie Demeter, Bioland, Naturland etc. erzeugt wurden. Diese Standards erreichen im Minimum die EU-Richtlinie, gehen aber im Regelfall weit darüber hinaus.


Die Zutaten des Rezeptes finden auch in anderen Speisen Verwendung:

Französischer Landrotwein  *   Gewürzgurken  *   Kapern in Salzlake  *   Lorbeerblätter  *   Pflanzenmargarine  *   Suppengrün - Bund  *   Tomatenmark  *   Weizenmehl Type 405  *   Zwiebeln


Weitere Rezepte unter folgenden Stichworten:
Fleischgerichte Herz Innereien



Mehr Info: