Menu
P

Rezept: Baumwollstriezel


Bewerten Sie dieses Rezept mit einem Klick auf die Sterne
Durchschnitt: 7.62 Sterne von 29 Besuchern
Kosten Rezept: 3.28 €
Qualität: Zutaten nach EU-Biorichtlinie (*)
 
 

Zutaten für 1 Rezept:

100 gButterca. 0.72 €
3 Eierca. 0.77 €
2 ELZuckerca. 0.03 €
3 ELsaure Sahneca. 0.13 €
2 ELRumca. 0.24 €
500 gMehlca. 0.23 €
0.5 TLSalzca. 0.00 €
2 TLBackpulverca. 0.02 €
500 gBackfettca. 0.65 €

Nach Belieben:
2 Eier - zum Durchziehenca. 0.51 €

Zubereitung:

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Das mit Backpulver gesiebte Mehl, Salz, sauren Rahm und Rum zufügen.

Zu einem glatten Teig verarbeiten, dünn auswellen, längliche Rauten von 6x10cm ausrädeln, diese durch die verquirlten Eier ziehen, in das heisse Fett legen und goldgelb ausbacken.

Tip: Während des Ausbackens Fett auf die Striezel schöpfen, dann gehen sie besonders schön auf.

Beim Verwenden von Eiern bekommt der Teig "Fransen", daher der Name "Baumwollstriezel". Das Fett kann man dann aber nicht lange verwenden (es wird durch die Eier schneller dunkel). Man kann die Striezel aber auch ohne Ei backen.



(*) Wenn Sie beim Kochen von Baumwollstriezel Lebensmittel bevorzugen, die nach der EU-Biorichtlinie erzeugt wurden, so wird Ihnen z.B. gesetzlich garantiert, daß nur maximal 0,9% gentechnisch verändertes Material darin enthalten ist, sowie die Inhaltstoffe zu mindestens 95% aus Bio-Anbau stammen.


Die Zutaten des Rezeptes finden auch in anderen Speisen Verwendung:

Backpulver   *   Butter  *   Echter Rum 40% Vol.  *   Eier - Größe M  *   Pflanzenfett in der Stange  *   Salz - Jodsalz mit Fluor  *   Schmand  *   Weizenmehl Type 405  *   Zucker - Raffinade


Weitere Rezepte unter folgenden Stichworten:
Bayern Frittieren Gebäck



Mehr Info: