Werbung/Advertising

Menu
P

Rezept: Gefüllter Lammschlögel

Bild: Gefüllter Lammschlögel - Zutaten
 © S. Troll mit Material von Jochen Herz
Bewerten Sie dieses Rezept mit einem Klick auf die Sterne
Durchschnitt: 7.78 Sterne von 9 Besuchern
Kosten: (noch) nicht vollständig, mindestens jedoch 5.9 €
Qualität: Konventionell hergestellte Lebensmittel (*)
 
 

Zutaten für 4 Portionen:

1 Lammschlögel 
3 Zwiebelnca. 0.14 €
1 Karotteca. 0.07 €
1 Sellerie 
1 Stange(n)Lauchca. 0.60 €
4 Knoblauchzehenca. 0.15 €
300 mlRotweinca. 0.39 €
300 mlKalbsfondca. 2.62 €
1 ELTomatenmarkca. 0.03 €
1 Zweig(e)Rosmarinca. 0.07 €
1 Zweig(e)Thymianca. 0.04 €
300 gChampignonsca. 1.19 €
1 Zwiebelca. 0.05 €
1 Semmelca. 0.20 €
Petersilie 
2 Eierca. 0.34 €
10 Scheibe(n)Prosciutto 
Öl - zum Braten 

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und fein hacken, Champignons gut waschen und ebenfalls hacken. Etwas Öl in eine Pfanne geben, die Zwiebeln darin glasig angehen lassen und die Champignons beigeben, solange am Herd lassen, bis die ausgetretene Flüssigkeit der Champignons verdampft ist, und so eine trockene Champignon-Duxelles entsteht. Die entrindete in Würfel geschnittene Semmel, gehackte Petersilie, sowie Eier mit der fertigen Duxelles vermischen.

Den Lammschlögel hohl auslösen (die Knochen entfernen), aufklappen und die so entstandene Fläche mit Prosciutto belegen. Die fertige Füllmasse auf dem Prosciutto verteilen. Den Schlögel zusammenklappen und mit einem Kuchenspagat binden. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Lammschögel beidseitig anbraten, herausnehmen, das geschnittene Gemüse, die Kräuter in die Pfanne geben- kurz anbraten- tomatisieren, wiederum durchrösten.

Den angebratenen Schlögel auf das Gemüse setzen und mit Rotwein ablöschen- Kalbsfond beigeben und den Schlögel im Rohr bei ca. 180° C 1½- 2 Stunden schmoren lassen. (Aufpassen, dass die Flüssigkeit in der Pfanne nicht völlig verdampft - sonst den Rotwein und Kalbsfond beigeben).

Das fertige Stück Fleisch aus der Pfanne nehmen. Bratenrückstand und das Gemüse passieren, so dass eine sämige Sauce entsteht.

Als Beilage eignet sich Kartoffelpüree oder gebratene Polentadukaten.


Werbung/Advertising


(*) Für diese Version von Gefüllter Lammschlögel werden bevorzugt Lebensmittel verwendet, die aus konventioneller Erzeugung stammen. Zudem ist ein günstiger Preis ein Auswahlkriterium.


Die Zutaten des Rezeptes finden auch in anderen Speisen Verwendung:

Brötchen / Semmeln   *   Champignons frisch - weiß  *   Eier - Größe M  *   Fond - Kalb  *   Französischer Landrotwein  *   Knoblauch  *   Knollensellerie  *   Lammfleisch allgemein  *   Möhren (Karotten)  *   Petersilie - frisch, glatt  *   Pflanzenöl  *   Porree (Lauch)  *   Rosmarin - frisch  *   Thymian - Bund  *   Tomatenmark  *   Zwiebeln


Weitere Rezepte unter folgenden Stichworten:
Lamm


Haben Sie diese Rezepte schon probiert?

Persische EiersuppePersische Eiersuppe   4 Portionen
Preise: Discount: 4.89 €   EU-Bio: 7.08 €   Demeter: 7.25 €
Zwiebel schälen und kleinhacken. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Pfefferminzblätter mahlen und mit Currypulver zu den   
KorallenbohnenKorallenbohnen   4 Portionen
Preise: Discount: 3.08 €   EU-Bio: 3.37 €   Demeter: 3.49 €
Die Bohnen entfädeln und waschen. Die Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, schälen, quer halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel und die   
Betrunkene Bohnen - Frijoles borrachosBetrunkene Bohnen - Frijoles borrachos   4 Portionen
Preise: Discount: 9.57 €   EU-Bio: 10.46 €   Demeter: 10.68 €
Die Bohnen mindestens 12 Stunden in reichlich kaltem Wasser einweichen. In ein Sieb abschütten und gründlich kalt spülen. Die Zwiebel (1) schälen und   
MangoldomeletteMangoldomelette   4 Portionen
Preise: Discount: 6.41 €   EU-Bio: 7.97 €   Demeter: 8.01 €
Mangold putzen, Stiele kürzen, braune Stellen und welke Blätter entfernen, gut waschen. In einem großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser 15 Minuten schwach   
KarottenbrotKarottenbrot   1 Rezept
Preise: Discount: 1.44 €   EU-Bio: 1.41 €   Demeter: 1.64 €
Das Mehl in eine Schüssel sieben und in der Mitte eine Vertiefung anbringen. Die Milch auf etwa 30 Grad erwärmen. Die Hefe mit einem Drittel der Milch flüssig   


Mehr Info: