Menu
P

Chichi-Fregi


Bewerten Sie dieses Rezept mit einem Klick auf die Sterne
Durchschnitt: 7.08 Sterne von 49 Besuchern
Kosten Rezept: 1.24 €        Kosten Portion: 0.21 €
Qualität: Konventionell hergestellte Lebensmittel (*)
 
 

Zutaten für 6 Portionen:

10 gFrischhefeca. 0.04 €
1 Glaslauwarmes Wasserca. 0.00 €
500 gMehlca. 0.23 €
1 Msp.Salzca. 0.00 €
1 ELOrangenblütenwasserca. 0.61 €
Öl - zum Frittierenca. 0.20 €
Puderzuckerca. 0.07 €

Zubereitung:

Diese französische Variante der spanischen Churros, ebenfalls ein Schmalzgebäck, erfreut sich in unserem Nachbarland großer Beliebtheit.


Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine kleine Vertiefung drücken. In diese Vertiefung Hefe, Salz und Orangenblütenwasser geben, schnell mit dem Mehl vermengen und zu einem glatten, relativ flüssigen Teig verarbeiten.

Schüssel mit einem Tuch bedecken und den Teig an einem warmen Ort zwei Stunden gehen lassen. Der Teig sollte sein Volumen verdoppeln.

Öl in einem großen Topf erhitzen.

Teig in einen Spritzbeutel füllen und zügig Teigkreise in das heiße Öl (Vorsicht!) spritzen.

Ist das Gebäck auf einer Seite goldbraun, wenden und auch die andere Seite bräunen. Die fertigen Chichi-Fregi aus dem Öl nehmen, abtropfen lassen, in ca. 20 cm lange Stücke teilen und vor dem Servieren in Puderzucker wälzen.

Bon appétit!



(*) Für diese Version von Chichi-Fregi werden bevorzugt Lebensmittel verwendet, die aus konventioneller Erzeugung stammen. Zudem ist ein günstiger Preis ein Auswahlkriterium.


Die Zutaten des Rezeptes finden auch in anderen Speisen Verwendung:

Frischhefe  *   Orangenblütenwasser  *   Puderzucker / Staubzucker  *   Salz - Jodsalz mit Fluor  *   Sonnenblumenöl  *   Wasser  *   Weizenmehl Type 405


Weitere Rezepte unter folgenden Stichworten:
Frankreich Gebäck Schmalzgebäck



Mehr Info: