Menu
P

Rezept: Berliner Pfannkuchen (”Berliner”)


Bewerten Sie dieses Rezept mit einem Klick auf die Sterne
Durchschnitt: 7.43 Sterne von 14 Besuchern
Kosten: (noch) nicht vollständig, mindestens jedoch 1.34 €
Qualität: Konventionell hergestellte Lebensmittel (*)
 
 

Zutaten für 1 Rezept:

500 gMehlca. 0.23 €
40 gBackhefe - frischca. 0.14 €
125 mlMilch - lauwarmca. 0.08 €
100 gZuckerca. 0.09 €
1 Prise(n)Salzca. 0.00 €
2 Eierca. 0.26 €
Zitronengelb (abgeriebene - Zitronenschale) oder 2 EL Rum 
100 gButterca. 0.56 €
Oder Margarine 
Pflaumenmuß oder Konfitüre 
Fett - zum Backen 
Zucker 
Oder Zuckerguß 

Zubereitung:

Das Mehl in die Schüssel geben.

In die Mitte eine faustgrosse Vertiefung machen.

Die Hefe fein zerbröckelt in die Vertiefung streuen.

1 TL Zucker über die Hefe streuen, den Rest auf den Mehlrand verteilen.

Hefe, Zucker, Flüssigkeit und etwas von dem danebenliegenden Mehl zu einem dicklichem Brei verrühren.

Salz, Geschmackszutaten und Fett am Schüsselrand verteilen. Dabei darauf achten, dass diese Zutaten nicht mit der Hefe in Berührung kommen, sie würde sonst die Fähigkeit der Teigauflockerung verlieren.

Den Teig an einem wärmeren Ort gehen lassen, am besten mit einem Tuch abgedeckt.

In der Zwischenzeit die restliche Flüssigkeit mit den Eiern verquirlen.

Wenn der Hefeteigansatz doppelt aufgegangen ist und porig aussieht, kann weiter gearbeitet werden. Alle Zutaten mit einem Teiglöffel vermengen und den Teig so lange gegen die Schüssel schlagen, bis er sich glatt und glänzend davon löst.

Den Teig nochmals an einem wärmern Ort gehen lassen bis etwa zur doppelten Höhe des Teiges.

Den Teig ordentlich durchkneten, bis er sich leicht von den Händen löst, d. h., dass kein Teig mehr an den Hängen klebt und der Teig glänzend aussieht.

Den Teig 2 cm dick ausrollen und mit einem Ausstechet von etwa 6 cm Durchmesser ausstechen. Auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und gehen lassen.

Fett erhitzen, die Teigplatten mit der Oberseite einlegen und 2 1/2 - 2 Min.backen.

Auf einem mit Küchenpapier belegten Kuchengitter abtropfen lassen.

Pflaumenmus oder Konfitüre glatt rühren, in einen Spritzbeutel mit langer Tülle füllen und in die Pfannkuchen spritzen.

Die Pfannkuchen in Zucker wälzen oder mit Zuckerguss überziehen.

Falls man keinen Spritzbeutel hat, kann man das folgendes tun : den gegangenen Teig 1 cm dick ausrollen, mit einem Teigausstecher Teigplatten markieren, jeweils in die Mitte einen Klecks Pflaumenmus oder Konfitüre geben. Die zweite Teighälfte drüberlegen und ausstechen, nochmals gehen lassen und dann im Fett backen.

Ein wohlgelungener Pfannkuchen hat ringsum eine schöne brauen Farbe, ist durchgebacken und nicht so fett.



(*) Für diese Version von Berliner Pfannkuchen (”Berliner”) werden bevorzugt Lebensmittel verwendet, die aus konventioneller Erzeugung stammen. Zudem ist ein günstiger Preis ein Auswahlkriterium.


Die Zutaten des Rezeptes finden auch in anderen Speisen Verwendung:

Butter  *   Eier - Größe M  *   Frischhefe  *   Milch fettarm 1,5%  *   Pflanzenfett in der Stange  *   Salz - Jodsalz mit Fluor  *   Weizenmehl Type 405  *   Zucker - Raffinade


Weitere Rezepte unter folgenden Stichworten:
Backen Frittieren Gebäck Hefeteig Marmelade



Mehr Info: