Menu
P

Rentier-Braten nach Lappländer-Art


Bewerten Sie dieses Rezept mit einem Klick auf die Sterne
Durchschnitt: 7.41 Sterne von 477 Besuchern
Kosten Rezept: 29.88 €        Kosten Portion: 7.47 €
Qualität: Zutaten nach EU-Biorichtlinie (*)
 
 

Zutaten für 4 Portionen:

600 gRentier-Braten (aus der Tiefkühltruhe)ca. 26.39 €
125 gRäucherspeck ca. 0.52 €
1 Prise(n)Salz ca. 0.00 €
1 Prise(n)Pfeffer ca. 0.02 €
1 ELMehl ca. 0.01 €
1 ELFett zum Braten ca. 0.02 €
125 gSteinpilze (oder passende Waldpilze)ca. 2.49 €
2 Tasse(n)Brühe ca. 0.04 €
2 Zwiebeln ca. 0.12 €
2 Scheibe(n)Roggenbrot ca. 0.08 €
0.5 Tasse(n)Rosinen ca. 0.19 €

Zubereitung:

Sollte der Metzger Ihres Vertrauens kein Rentierfleisch im Angebot haben, empfiehlt sich Schweden-Markt.de als Bezugsquelle.


Rentier-Braten auftauen und mit Hilfe einer Spicknadel Speckstreifen durch das Fleisch ziehen. Salzen, pfeffern, in Mehl leicht wenden und in heißer Pfanne in Fett von allen Seiten braun braten.

Geschnittene Zwiebeln hinzugeben, mit Brühe ablöschen und in der Röhre bei 225° C garen, öfters begießen. Je nach Alter des Tieres 40 Minuten oder 1 Stunde garen.

20 Minuten vor Fertigwerden geputzte Pilze und Roggenbrot hinzugeben. Wer es hat, lege auch einen kleinen Strauß Heidekraut (es ist originell) obenauf. Das Fleisch soll nur den Heideduft bekommen. Kocht die Brühe zu sehr ein, noch etwas Wasser oder Brühe hinzugießen.

Kurz vor dem Fertigwerden vorgequollene Rosinen hinzugeben. Fleisch schneiden und beim Anrichten abgeschmeckte Pilze mit Sauce darübergeben.

Dazu frische Kartoffeln oder auch Knödel.


(*) Wenn Sie beim Kochen von Rentier-Braten nach Lappländer-Art Lebensmittel bevorzugen, die nach der EU-Biorichtlinie erzeugt wurden, so wird Ihnen z.B. gesetzlich garantiert, daß nur maximal 0,9% gentechnisch verändertes Material darin enthalten ist, sowie die Inhaltstoffe zu mindestens 95% aus Bio-Anbau stammen.


Die Zutaten des Rezeptes finden auch in anderen Speisen Verwendung:

Brot - Schwarzbrot  *   geräucherter Bauchspeck  *   Klare Brühe - Pulver  *   Pfeffer schwarz, gemahlen  *   Pflanzenfett in der Stange  *   Rentierbraten  *   Salz - Jodsalz mit Fluor  *   Steinpilze  *   Sultaninen ungeschwefelt  *   Weizenmehl Type 405  *   Zwiebeln


Weitere Rezepte unter folgenden Stichworten:
Schweden Wild



Mehr Info: