Menu
P

Rezept: Bigos nach Jäger-Art - Variation 1


Bewerten Sie dieses Rezept mit einem Klick auf die Sterne
Durchschnitt: 7.21 Sterne von 14 Besuchern
Kosten: (noch) nicht vollständig, mindestens jedoch 6.67 €
Qualität: Konventionell hergestellte Lebensmittel (*)
 
 

Zutaten für 1 Rezept:

1.5 kgSauerkrautca. 0.62 €
300 gRindfleischca. 2.40 €
300 gSchweinefleischca. 2.67 €
0.25 Ente gebraten 
100 gSchinkenspeck, geräuchert 
300 gWurstca. 1.57 €
4 Zwiebelnca. 0.19 €
30 gGetrocknete Pilze 
100 gDörrpflaumen 
Margarine 
2 Lorbeerblätterca. 0.76 €
schwarzer Pfeffer - frisch gemahlenca. 0.01 €
Piment 
Wacholder 
0.125 lMadeiraca. 0.00 €

Zubereitung:

Kraut nicht zu klein schneiden (ist es sehr sauer, vorher ausdrücken). Mit Wasser und dem Pilzsud von den eingeweichten Pilzen übergiessen und auf starker Flamme nicht zugedeckt kochen. Das Fleisch in Stückchen schneiden und zusammen mit den gebräunten Zwiebeln im Fett aus dem ausgelassenen Schinkenspeck dünsten, dabei Wasser angiessen. Das weiche Fleisch mit der Sosse, die Gewürze, die in Streifen geschnittenen Pilze und die eingeweichten und entsteinten Pflaumen zum Kraut geben und auf ganz kleiner Flamme weiterdünsten. Zum Schluss die in Scheiben geschnittene Wurst und den Wein zufügen. Mit Brot auftragen.

Bigos schmeckt am besten aufgewärmt. Im Kühlschrank kann er sogar bis zu einer Woche aufbewahrt werden.



(*) Für diese Version von Bigos nach Jäger-Art - Variation 1 werden bevorzugt Lebensmittel verwendet, die aus konventioneller Erzeugung stammen. Zudem ist ein günstiger Preis ein Auswahlkriterium.


Die Zutaten des Rezeptes finden auch in anderen Speisen Verwendung:

Lorbeerblätter  *   Madeira  *   Pfeffer schwarz - ganz  *   Pflanzenmargarine  *   Piment - gemahlen  *   Rindfleisch - allgemein  *   Schweineschulter  *   Weinsauerkraut  *   Wiener Würstchen  *   Zwiebeln


Weitere Rezepte unter folgenden Stichworten:
Fleischgerichte



Mehr Info: