Werbung/Advertising

Menu
P

Rezept: Curry-Hühnersuppe

Bild: Curry-Hühnersuppe - Zutaten
 © S. Troll mit Material von Jochen Herz
Bewerten Sie dieses Rezept mit einem Klick auf die Sterne
Durchschnitt: 7.66 Sterne von 38 Besuchern
Kosten Rezept: 5.52 €        Kosten Portion: 1.38 €
Qualität: Konventionell hergestellte Lebensmittel (*)
 
 

Zutaten für 4 Portionen:

2 Möhrenca. 0.14 €
1 Sellerieca. 0.20 €
1 Stange(n)Lauchca. 0.40 €
1 Zwiebelca. 0.05 €
1 Lorbeerblattca. 0.38 €
2 Nelkenca. 0.05 €
1 ELÖlca. 0.02 €
2 lWasserca. 0.02 €
3 Zweig(e)Petersilieca. 0.11 €
1 Brathähnchen - ca.1,2 kgca. 2.79 €
2 TLSalzca. 0.00 €
1 Schalotteca. 0.02 €
2 ELMilder Curryca. 0.39 €
50 gLangkornreisca. 0.05 €
100 mlWeißwein - trockenca. 0.36 €
Salzca. 0.00 €
schwarzer Pfeffer - frisch gemahlenca. 0.01 €
1 ELMehlca. 0.01 €
150 mlSahneca. 0.52 €

Zubereitung:

Gemüse waschen und ungeschält in Stücke schneiden. Zwiebel ebenfalls ungeschält halbieren und mit dem Lorbeerblatt und den Nelken bestecken. Alles im heißen Öl kräftig anbraten.

Wasser dazu gießen und Petersilie beifügen und aufkochen.

Huhn unter kaltem Wasser kurz spülen und in den Sud geben. Salz beifügen. Huhn auf kleinem Feuer während etwa 50 Minuten kochen lassen, bis sich das Fleisch von den Knochen löst.

Huhn aus dem Sud nehmen und leicht abkühlen lassen. Häuten und das Fleisch auslösen. In Streifen schneiden.

Sud abseihen und 1 1/2 Liter abmessen; Fett mit einem Löffel abschöpfen. Schalotte schälen und sehr fein hacken. In warmer Butter andünsten. Curry beifügen und kurz mitdünsten. Reis beifügen. Weißwein dazugießen und zur Hälfte einkochen lassen. Mit dem abgemessenen Sud auffüllen. Suppe mit Salz und Pfeffer würzen, aufkochen und so lange kochen lassen, bis der Reis fast weich ist.

Den 2. Teil der Butter und Mehl mit einer Gabel verkneten. Flockenweise in die kochende Suppe geben. Hühnerstreifen beifügen.

Rahm halb steif schlagen. Kurz vor dem Servieren unter die Suppe ziehen.


Werbung/Advertising


(*) Für diese Version von Curry-Hühnersuppe werden bevorzugt Lebensmittel verwendet, die aus konventioneller Erzeugung stammen. Zudem ist ein günstiger Preis ein Auswahlkriterium.


Die Zutaten des Rezeptes finden auch in anderen Speisen Verwendung:

Brathuhn - Poularde 1200 g  *   Curry - mild  *   Ital. Weißwein D.O.C. trocken  *   Knollensellerie  *   Langkornreis   *   Lorbeerblätter  *   Möhren (Karotten)  *   Nelken ganz  *   Petersilie - frisch, glatt  *   Pfeffer schwarz - ganz  *   Pflanzenöl  *   Porree (Lauch)  *   Salz - Jodsalz mit Fluor  *   Schalotten  *   Schlagsahne  *   Wasser  *   Weizenmehl Type 405  *   Zwiebeln


Weitere Rezepte unter folgenden Stichworten:
Creme Curry Hähnchen


Haben Sie diese Rezepte schon probiert?

Überbackenes Schweinefilet auf WirsinggemüseÜberbackenes Schweinefilet auf Wirsinggemüse   4 Portionen
Preise: Discount: 9.02 €   EU-Bio: 10.49 €   Demeter: 10.67 €
Den Wirsing putzen, dabei dicke Blattrippen entfernen. Die Blätter in schmale Streifen schneiden, in der Butter 5 Minuten anschwitzen und anschliessend zugedeckt   
Tiroler MandelschnittenTiroler Mandelschnitten   1 Rezept
Preise: Discount: 7.43 €   EU-Bio: 7.71 €   Demeter: 8.38 €
Butter schaumig rühren, Eigelb und Zucker dazurühren. Mehl, geriebene Mandeln und geriebene Schokolade mischen und dazugeben. Zum Schluß Eischnee   
Krumber-Kichelcher aus dem SaarlandKrumber-Kichelcher aus dem Saarland   1 Rezept
Preise: Discount: 1.07 €   EU-Bio: 1.60 €   Demeter: 2.74 €
In einer schweren Eisenpfanne geraten die Kichelcher besonder knusprig und lecker. Kartoffeln und Zwiebel reiben. Wenn sich viel Flüssigkeit bildet, muss man   
Ravgchöch aus dem SaanenlandRavgchöch aus dem Saanenland   4 Portionen
Preise: Discount: 2.57 €   EU-Bio: 2.76 €   Demeter: 3.37 €
Ravgchöch... Raven nannte man früher in der Schweiz die Steckrüben oder Bodenkohlrabi. Dieses Wurzelgemüse aus der Kohlfamilie gedieh im Saanenland recht gut,   
Reis mit roten Bohnen - CongrisReis mit roten Bohnen - Congris   4 Portionen
Preise: Discount: 2.44 €   EU-Bio: 2.26 €   Demeter: 2.39 €
Dieses Gericht schmeckt als Beilage zu allen Fleischspeisen. Man kann es aber auch mit Spiegeleiern und gebratenen reifen Kochbananen servieren. Den Reis unter   


Mehr Info: