Werbung/Advertising

Menu
P

Rezept: Partysalat aus Reiskornpasta mit Hähnchenbrust

Bild: Partysalat aus Reiskornpasta mit Hähnchenbrust - Zutaten
 © S. Troll mit Material von Jochen Herz
Bewerten Sie dieses Rezept mit einem Klick auf die Sterne
Durchschnitt: 6.75 Sterne von 8 Besuchern
Kosten Rezept: 5.6 €        Kosten Portion: 0.93 €
Qualität: Konventionell hergestellte Lebensmittel (*)
 
 

Zutaten für 6 Portionen:

500 gReiskornpastaca. 1.65 €
Salzca. 0.00 €
300 ggares Hähnchenfleisch - ca.ca. 1.85 €
1 schöne Staude Bleichsellerieca. 0.99 €
1 Chicoréestaude - oder Radicchioknolleca. 0.26 €
etwasFriséeca. 0.15 €

Für die Zitronenmayonnaise:
2 Eigelbeca. 0.17 €
1 TLSenf - gehäuftca. 0.01 €
1 Zitrone - unbehandelt - davon 2 EL Saft und etwas abgeriebene Schaleca. 0.20 €
0.5 TLZucker - gehäuftca. 0.00 €
schwarzer Pfeffer - frisch gemahlenca. 0.01 €
0.125 lOlivenöl - circaca. 0.30 €
etwasBrüheca. 0.01 €

Zubereitung:

Was im Rezepttitel als Reiskornpasta bezeichnet wird, bekommt man hierzulande im türkischen oder griechischen Lebensmittelhandel als Kritharaki, bei den Italienern heißt diese Nudelform Risoni, Reiskörner.


Die Pasta nach Packungsangabe in Salzwasser gar kochen. Das Hähnchenfleisch knapp zentimeterklein würfeln. Unter die Reiskornpasta mischen. Ebenso den Sellerie - die Blätter grob gehackt, die Stiele in feinen Scheibchen. Chicoree oder Radicchio ebenfalls in Streifen schneiden, den Frisee zerzupfen. Alles gut miteinander vermischen.

Für die Marinade die zimmerwarmen Eigelbe (alle anderen Zutaten sollten ebenfalls gleiche Temperatur haben) in einem hohen Mixbecher mit dem Schneebesen oder mit dem Handrührer aufschlagen, dabei Senf und alle Gewürze hinzufügen und schließlich langsam in dünnem Strahl das Öl hinzufließen lassen. Unermüdlich schlagen, bis eine schöne, dicke Creme entstanden ist. Mit Brühe etwas verdünnen.

Die Marinade über den Salat gießen und alles gründlich vermengen. In einer großen Schüssel anrichten.


Werbung/Advertising


(*) Für diese Version von Partysalat aus Reiskornpasta mit Hähnchenbrust werden bevorzugt Lebensmittel verwendet, die aus konventioneller Erzeugung stammen. Zudem ist ein günstiger Preis ein Auswahlkriterium.


Die Zutaten des Rezeptes finden auch in anderen Speisen Verwendung:

Chicoree  *   Eier - halb  *   Frisée-Salat  *   Hühnchenbrust-Filet  *   Klare Brühe - Pulver  *   Nudeln - Risoni (Kritharaki)  *   Olivenöl kaltgepresst extra nativ  *   Pfeffer schwarz - ganz  *   Salz - Jodsalz mit Fluor  *   Senf - mittelscharf  *   Staudensellerie  *   Zitronen - unbehandelt  *   Zucker - Raffinade


Weitere Rezepte unter folgenden Stichworten:
Feste Fleisch Geflügel Huhn Nudel Party Salat


Haben Sie diese Rezepte schon probiert?

Rote-Bete-Salat mit Feta und WalnüssenRote-Bete-Salat mit Feta und Walnüssen   4 Portionen
Preise: Discount: 5.54 €   EU-Bio: 8.43 €   Demeter: 8.47 €
Die rote Bete in leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und etwa 1 Stunde köcheln. Im Schnellkochtopf dauert das Ganze nur 15 Minuten. Abkühlen lassen,   
Prager SuppentopfPrager Suppentopf   4 Portionen
Preise: Discount: 8.11 €   EU-Bio: 7.68 €   Demeter: 10.25 €
Speck in Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauchzehe schälen und in Würfel schneiden. In einem Topf Öl heiß werden lassen. Speck darin knusprig braten und    
Pinienkipferl - PignolettiPinienkipferl - Pignoletti   1 Rezept
Preise: Discount: 7.09 €   EU-Bio: 7.09 €   Demeter: 7.09 €
Die Menge der Zutaten in diesem Rezept ist ausreichend für 60 Pignoletti. Die Eiweiß zu einem sehr steifen Schnee schlagen. Nüsse mit Zucker, Vanillin und   
Kniekiechl mit PreiselbeerenKniekiechl mit Preiselbeeren   10 Portionen
Preise: Discount: 1.98 €   EU-Bio: 1.89 €   Demeter: 2.74 €
Das Öl wird in diesem Rezept anteilig mit 200 ml berechnet. Die Menge, die in etwa beim Frittieren verbraucht wird. 125 ml lauwarme Milch mit Hefe, Zucker und 3   
Paterzechn - ErdäpfelpaunzenPaterzechn - Erdäpfelpaunzen   4 Portionen
Preise: Discount: 1.69 €   EU-Bio: 2.04 €   Demeter: 2.65 €
Der Name dieses leckeren Gerichts stammt aus Tirol. Sie erinnern angeblich an die kurzen, dicken Zehen eines Mönchs (Pater). Auf hochdeutsch heißen sie   


Mehr Info: