Menu
P

Ächti Niederöscher gäaubi Ärbssuppe mit Gnagi


Bewerten Sie dieses Rezept mit einem Klick auf die Sterne
Durchschnitt: 7.24 Sterne von 68 Besuchern
Kosten: (noch) nicht vollständig, mindestens jedoch 1.78 €
Qualität: Demeter oder vergleichbare Produkte (*)
 
 

Zutaten für 4 Portionen:

2 ELSchweineschmalz ca. 0.07 €
100 gMager durchwachs. Rauchspeck in kleine Würfelica. 0.42 €
300 gSchöne Gelberbsen  
1 Lauchstengel ca. 0.30 €
0.5 mittelgr.Sellerieknolle  
2 Rüebli ca. 0.17 €
1 gr.Zwiebel ca. 0.08 €
1 Kartoffel ca. 0.11 €
2 ELMehl ca. 0.06 €
1 dlWeißwein ca. 0.36 €
2 lLeichte Rindsbouillonn  
300 gGnagi geräuchtert o. gepökelt 
Salz ca. 0.00 €
Pfeffer ca. 0.04 €
Majoran ca. 0.10 €
Lorbeerblatt  
Nelken ca. 0.09 €
Schnittlauch  
Brotwürfeli in Butter gebacken 
Sonntagsblick, Walther- Urs Christen, Bern 

Zubereitung:

Erbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen.

Speckwürfeli in Schweinschmalz anziehen, die verkleinerten Gemüse hinzugeben, dämpfen. Erbsen hinzugeben, mit dem Mehl bestäuben, mit dem Weisswein ablöschen und die Bouillon zugeben, Gewürze und Gnagi beifügen und alles etwa anderthalb Stunden leicht köcheln.

Das Gnagi ganz fein würfeln und wieder in die Suppe geben. Abschmecken. Suppe mit gehacktem Schnittlauch bestreuen.

Nach Belieben mit gebackenen Brotwürfeli überstreuen.

Dazu passen: Mit Bauernbrot eine leichte Mahlzeit

Tipps: Nach Möglichkeit einen Burehamme( Schinken-) Knochen oder eine schöne Speckschwarte (geräucht) verwenden.

gäaubi = gelbe.


(*) Die Zubereitung von Ächti Niederöscher gäaubi Ärbssuppe mit Gnagi erfolgt hier mit Lebensmitteln, die nach den Standards von Verbänden wie Demeter, Bioland, Naturland etc. erzeugt wurden. Diese Standards erreichen im Minimum die EU-Richtlinie, gehen aber im Regelfall weit darüber hinaus.


Die Zutaten des Rezeptes finden auch in anderen Speisen Verwendung:

geräucherter Bauchspeck  *   Ital. Weißwein D.O.C. trocken  *   Kartoffeln - mehlig  *   Knollensellerie  *   Lorbeerblätter  *   Möhren (Karotten)  *   Majoran - gerebelt  *   Nelken ganz  *   Pfeffer schwarz, gemahlen  *   Porree (Lauch)  *   Salz - Jodsalz mit Fluor  *   Schnittlauch - frisch  *   Schweineschmalz  *   Weizenmehl Type 405  *   Zwiebeln


Weitere Rezepte unter folgenden Stichworten:
Eintopf Gelberbse Gnagi Suppe



Mehr Info: